Links

Lana und Melly hatten schon ihren Einsatz als Schulhunde in der OBS Rehden und an der OBS Dinklage.

Logo Rehden

eyecatcher-sommer_eyecatcher

Hier findet ihr Fachliteratur zum Themenbereich Schulhund:

„Das Handbuch der tiergestützten Interventionen“ ist ein theoretisches Buch. Hier werden mögliche Einsätze und die pädagogischen Ziele näher erläutert. Fundiertes Wissen im Bereich der Didaktik und Methodik stehen im Mittelpunkt. Es wird sich nicht nur auf die Arbeit mit Hunden in der Schule bezogen, sondern es werden auch andere soziale Arbeitsfelder beleuchtet und auf die Arbeit mit verschiedenen Tieren eingegangen.

 

Für die Unterrichtspraxis bieten sich folgende Bücher an:

Das Buch „Der Schulhund“ bietet eine guten Einstieg für die praktische Arbeit mit dem Hund an der Schule. Grundlegende Hilfen werden einem an die Hand gegeben. Es wird auf Fragen eingegangen, wie z.B. : Welche Vorbereitungen erfordert die Arbeit mit dem Schulhund? Wie führe ich einen Hund bei Kollegen, Eltern und in der Klasse ein? Wie könnten die ersten Schritte in der Klasse mit dem Tier aussehen? Wie könnte ich das Tier aktiv im Unterrichtsverlauf einbinden? Der Schwerpunkt der Schulhundarbeit wird hier allerdings auf die Grundschule gelegt.

Dieses Buch bietet Anregungen für verschiedenste spielerische Einbindungen des Hundes. Die Möglichkeiten sind kategorisiert, bebildert und deren Durchführung sowie Zielsetzung werden gut verständlich erläutert. Viele Beispiele können in der Grundschule angewandt werden, aber mit ein wenig eigener Initiative kann man sie auch in höheren Klassen nutzen. Es werden zudem fächerübergreifende Ideen aufgelistet.

Für das Training des Grundgehorsams und um den Hund aus der Distanz abrufen zu können, hilft dieses Buch. Die Erklärungen werden Schritt für Schritt mit Hilfe von Bildern gut verständlich dargestellt.

Ich arbeite mit einem Hundetrainer zusammen, der Einzeltraining zu Hause oder auch in der Stadt anbietet. Die Mensch-Hund-Beziehung wird aufgebaut und trainiert, ohne dass man stets Leckerlis einsetzten muss. Es wird über andere Formen des Lobes gearbeitet sowie auf klare Körpersprache und das Lesen des Hundeverhaltens gesetzt.

hundeschule-hundehelden-2015

Damit die Schulhunde aktiv im Unterricht eingebunden werden können, bietet es sich an, sie unterschiedliche Tricks lernen zu lassen, wie z.B. das Apportieren verschiedender Gegenstände, Slalom oder eine Acht um die Beine der Schüler laufen lassen. Das Clickern stärkt die Mensch-Hund-Beziehung und stellt somit einen wichtigen Teil der tiergestützten pädagogischen Arbeit dar. Die DVDs erklären die Tricks sehr kleinschrittig, machen auf mögliche Schwierigkeiten aufmerksam, geben Tipps, wie man bei Problemen entgegenarbeiten kann und sind gut strukturiert. Außerdem werden verschiedene Targets eingesetzt. Die Abfolge der Tricks sind aufeinander aufbauend und sollten demenstprechend umgesetzt werden, um eine Überforderung des Hundes zu vermeiden.

Für den Unterricht können verschiedene Bücher eingesetzt werden, die die Thematik Hund aufgreifen. Die Literatur orientiert sich überwiegend an den Klassen 5 und 6. Sie eignen sich besonders für eine Schulhund AG, im Deutschunterricht oder in sozialen Lernstunden.

„Ich bin hier bloß der Hund“ ist ein Buch, was sich für die 5. Klasse anbietet. Es sind kurze Geschichten, die den Alltag aus der Sicht eines Hundes wiedergeben. Den Schülern wird deutlich, dass die Hunde oft eine andere Sprache als wir Menschen sprechen.

„Dusty“ sind spannende Abenteuergeschichten, die sowohl die Sicht des Jungen und die des Hundes wiedergeben.

Ein spannender Hundekrimi, der leider nur noch gebraucht zu bekommen ist.

Das Quartett stellt die wichtigsten Hunderassen dar.

Empfehlungen zum Thema „Barfen“:

Meine Tierheilpraktikerin, die Lana sehr geholfen hat durch Ernährungsumstellung und Akkupunktur, ist parallel zum Tierarzt ein guter Ansprechpartner für Probleme, wie z.B. Allergien etc.. Sie hat mich vom „Barfen“ überzeugt und an die Rohfleischfütterung herangeführt – mit großem Erflog!

Logo Tierheilpraxis Gründing Vechta

Tierheilpraxis Gründing Vechta

Natural Dog Food listet verschiedenste Lebensmittel auf, erklärt, wie diese zusammengestellt werden können und stellt Wochenpläne mit genauen Angaben für unterschiedliche Gewichtsklassen, Welpen, Junghunden, Erwachsenen und Senioren auf.

Ein kleines Heft, das kurz und übersichtlich erklärt und auflistet.

Ein Buch, dass Rezepte enthält, die unterschiedliche Schwerpunkte legen (z.B. getreidefreie Ernährung oder speziell geeignet für Allergikerhunde etc.) und auf Schwierigkeiten bei der Rohfleischfütterung aufmerksam macht.